kostenloser Versand
kostenlose Rückgabe
1 Monat Rückgaberecht

Marmor-Küchenarbeitsplatte

Sich eine neue Küche einzurichten kann einiges an Zeit kosten. Besonders wichtig ist für viele die Wahl der Arbeitsplatte. Hierauf spielt sich das meiste beim Kochen ab. Neben Materialien wie Holz oder Kunststoff ist Marmor eine Möglichkeit, woraus sie bestehen kann. Farblich gesehen hat man heutzutage fast keine Einschränkung bei der Wahl, womit das Einrichten drum herum keine Schwierigkeit darstellt.

Marmor Arbeitsplatte weißWelche Vor- und Nachteile hat Marmor in der Küche?

Marmor gehört zu den Natursteinen. Durch seine elegante Optik gibt er dem gesamten Küchenraum eine moderne Ausstrahlung. Was aber noch wichtiger bei der Arbeitsplatte sein sollte ist die Pflegeleichtigkeit, Belastbarkeit und Langlebigkeit.

Marmor unterstreicht all diese Eigenschaften. Er ist wasserabweisend, schnittfest und pflegeleicht. Im Gegensatz zu Holz quillt er zum Beispiel bei Berührung mit Wasser nicht auf. Verschmutzung kann ebenso dementsprechend leicht abgewischt werden, da sie nicht in den Stein einziehen kann. Jedoch sollten Flecken schnell entfernt werden, da eine Fleckenbildung trotzdem kurzerhand entstehen kann. Aufgrund seiner hohen Festigkeit hat Marmor in Form einer Arbeitsplatte ein hohes Gewicht. Daraufhin hat man es etwas schwieriger mit der Planung, da man ebenso eine Küche einbauen muss, die dieses für lange Zeit tragen kann.

Der Preis pro Meter für Marmor als Arbeitsplatte ist in den meisten Fällen somit nicht günstig. Dazu ist der Naturstein nicht so kratzfest wie eine Granitarbeitsplatte, der aus der gleichen Gruppe stammt. Mit den Jahren kann die sogenannte ''Marmorpatina'' entstehen. Also kann dieser Naturstein nach öfteren Benutzen kleinere Gebrauchsspuren aufweisen.

 

Wie pflegt man Marmor-Arbeitsplatten?

Um die Langlebigkeit dieses Materials zu erhalten sollte es immer wieder mit Schutzlack behandelt werden. Eine Imprägnierung würde hier auch ausreichen, dadurch wird der Marmor von innen heraus geschützt. Das hilft, damit sich Flecken oder Kratzer nicht schon nach kurzer Zeit sehen lassen. Die Reinigung sollte nicht mit Seife erfolgen, da diese ins Gestein einziehen kann und auch Flecken hinterlässt. Um gerade entstandene Flecken sicher entfernen zu können ist ein spezieller Marmorreiniger die beste Wahl. Er ist genau darauf konzipiert, greift somit die Oberfläche nicht an. Geeignet sind aber daneben auch Neutral- oder Alkoholreiniger.

Unser Fazit: Marmor mit seiner ausgefallenen, aber eleganten Optik lässt sich mit vielen anderen Stilen kombinieren und gibt der Küche einen gewisse Eleganz. Farblich hat man da bei Naturstein-Händlern eine große Auswahl, so dass man seinen Lieblingsstil wirklich unterstreichen kann. Auf die regelmäßige Pflege sollte man achten, um das Material noch lange in gutem Zustand halten zu können. Für eine etwas teure Angelegenheit bekommt man dennoch ein hochwertiges Naturprodukt, welches für lange Zeit beständig bleibt.

Marmor-Küchenarbeitsplatte Sich eine neue Küche einzurichten kann einiges an Zeit kosten. Besonders wichtig ist für viele die Wahl der Arbeitsplatte. Hierauf spielt sich das meiste beim Kochen... mehr erfahren »
Fenster schließen

Marmor-Küchenarbeitsplatte

Sich eine neue Küche einzurichten kann einiges an Zeit kosten. Besonders wichtig ist für viele die Wahl der Arbeitsplatte. Hierauf spielt sich das meiste beim Kochen ab. Neben Materialien wie Holz oder Kunststoff ist Marmor eine Möglichkeit, woraus sie bestehen kann. Farblich gesehen hat man heutzutage fast keine Einschränkung bei der Wahl, womit das Einrichten drum herum keine Schwierigkeit darstellt.

Marmor Arbeitsplatte weißWelche Vor- und Nachteile hat Marmor in der Küche?

Marmor gehört zu den Natursteinen. Durch seine elegante Optik gibt er dem gesamten Küchenraum eine moderne Ausstrahlung. Was aber noch wichtiger bei der Arbeitsplatte sein sollte ist die Pflegeleichtigkeit, Belastbarkeit und Langlebigkeit.

Marmor unterstreicht all diese Eigenschaften. Er ist wasserabweisend, schnittfest und pflegeleicht. Im Gegensatz zu Holz quillt er zum Beispiel bei Berührung mit Wasser nicht auf. Verschmutzung kann ebenso dementsprechend leicht abgewischt werden, da sie nicht in den Stein einziehen kann. Jedoch sollten Flecken schnell entfernt werden, da eine Fleckenbildung trotzdem kurzerhand entstehen kann. Aufgrund seiner hohen Festigkeit hat Marmor in Form einer Arbeitsplatte ein hohes Gewicht. Daraufhin hat man es etwas schwieriger mit der Planung, da man ebenso eine Küche einbauen muss, die dieses für lange Zeit tragen kann.

Der Preis pro Meter für Marmor als Arbeitsplatte ist in den meisten Fällen somit nicht günstig. Dazu ist der Naturstein nicht so kratzfest wie eine Granitarbeitsplatte, der aus der gleichen Gruppe stammt. Mit den Jahren kann die sogenannte ''Marmorpatina'' entstehen. Also kann dieser Naturstein nach öfteren Benutzen kleinere Gebrauchsspuren aufweisen.

 

Wie pflegt man Marmor-Arbeitsplatten?

Um die Langlebigkeit dieses Materials zu erhalten sollte es immer wieder mit Schutzlack behandelt werden. Eine Imprägnierung würde hier auch ausreichen, dadurch wird der Marmor von innen heraus geschützt. Das hilft, damit sich Flecken oder Kratzer nicht schon nach kurzer Zeit sehen lassen. Die Reinigung sollte nicht mit Seife erfolgen, da diese ins Gestein einziehen kann und auch Flecken hinterlässt. Um gerade entstandene Flecken sicher entfernen zu können ist ein spezieller Marmorreiniger die beste Wahl. Er ist genau darauf konzipiert, greift somit die Oberfläche nicht an. Geeignet sind aber daneben auch Neutral- oder Alkoholreiniger.

Unser Fazit: Marmor mit seiner ausgefallenen, aber eleganten Optik lässt sich mit vielen anderen Stilen kombinieren und gibt der Küche einen gewisse Eleganz. Farblich hat man da bei Naturstein-Händlern eine große Auswahl, so dass man seinen Lieblingsstil wirklich unterstreichen kann. Auf die regelmäßige Pflege sollte man achten, um das Material noch lange in gutem Zustand halten zu können. Für eine etwas teure Angelegenheit bekommt man dennoch ein hochwertiges Naturprodukt, welches für lange Zeit beständig bleibt.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen