kostenloser Versand
kostenlose Rückgabe
1 Monat Rückgaberecht

Küchenarbeitsplatte aus Edelstahl - Edel und modern

Wer dabei ist, seine neue Küche zu planen, steht vor vielen Entscheidungen. Neben Verfliesung, Möblierung und Ausstattung mit Küchengeräten, ist die Wahl der richtigen Arbeitsplatte von großer Bedeutung. In diesem Artikel schauen wir uns die Vor- und Nachteile von Küchenarbeitsplatten aus Edelstahl genauer an und geben wertvolle Pflegetipps.

Was sind die Vorteile einer Arbeitsplatte aus Edelstahl?

Einer größten Vorteile von Arbeitsplatten aus Edelstahl liegt darin, dass sie nicht verfärben und generell sehr leicht zu reinigen sind. Im Gegensatz zu porösen Materialien wie Holz können Bakterien aber auch Schimmelsporen nicht in die Oberfläche der Platte eindringen. Dies sorgt für eine erhöhte Lebensmittelsicherheit. Nicht umsonst setzen Großküchen oft auf das hygienische Material.

Darüber hinaus bieten Küchenarbeitsplatten aus Edelstahl eine edle und moderne Optik. Weil sie viel Sonnenlicht reflektieren, wirken gerade kleine Kuchen größer, als sie sind. Wer Wert auf eine ausgewogene Ökobilanz legt, den wird freuen, dass Edelstahlprodukte aus bis zu 60 % recyceltem Material bestehen.

Welche Nachteile hat Edelstahl in der Küche?

Obwohl Edelstahl leicht zu reinigen ist, stechen Fingerabdrücke und Schmierflecken ganz besonders gut ins Auge. Eindellungen sind ein Problem für Edelstahl Arbeitsplatten, die nicht auf Holzgrund montiert sind. Zerkratzungen hingegen sind ein generelles Problem und können die Optik mehr oder weniger stark beeinträchtigen. Edelstahl-Arbeitsplatten sind auch keine gute Lösung für geräuschempfindliche Menschen, da Metall Schall weit weniger absorbiert als beispielsweise Holz.

Wie pflege ich meine Edelstahlarbeitsplatte?

Küchenarbeitsplatten aus Edelstahl zu reinigen ist einfach. In den meisten Fällen reicht warmes Wasser und ein nicht kratzendes Mikrofasertuch völlig aus. Für eine regelmäßige Grundreinigung hingegen, bestäuben sie die Platte mit Backpulver, geben Essig auf ein Reinigungstuch und wischen sie die Arbeitsplatte in waagerechten Zügen ab. Im zweiten Schritt spülen sie die Oberfläche mit klarem Wasser und trocknen diese sorgfältig, um Schlierenbildung möglichst zu vermeiden. Optional ist es auch möglich, den Edelstahl mit ein bisschen Olivenöl zu polieren. Wer allerdings eine natürliche Patina kultivieren möchte, nimmt von diesem Schritt bitte Abstand.

Fazit

Arbeitsplatten aus Edelstahl sind eine hygienische Lösung, bieten eine moderne, edle Optik und sind sehr leicht zu reinigen. Wer geräuschempfindlich ist, setzt jedoch lieber auf eine hölzerne Arbeitsplatte.

Küchenarbeitsplatte aus Edelstahl - Edel und modern Wer dabei ist, seine neue Küche zu planen, steht vor vielen Entscheidungen. Neben Verfliesung, Möblierung und Ausstattung mit Küchengeräten,... mehr erfahren »
Fenster schließen

Küchenarbeitsplatte aus Edelstahl - Edel und modern

Wer dabei ist, seine neue Küche zu planen, steht vor vielen Entscheidungen. Neben Verfliesung, Möblierung und Ausstattung mit Küchengeräten, ist die Wahl der richtigen Arbeitsplatte von großer Bedeutung. In diesem Artikel schauen wir uns die Vor- und Nachteile von Küchenarbeitsplatten aus Edelstahl genauer an und geben wertvolle Pflegetipps.

Was sind die Vorteile einer Arbeitsplatte aus Edelstahl?

Einer größten Vorteile von Arbeitsplatten aus Edelstahl liegt darin, dass sie nicht verfärben und generell sehr leicht zu reinigen sind. Im Gegensatz zu porösen Materialien wie Holz können Bakterien aber auch Schimmelsporen nicht in die Oberfläche der Platte eindringen. Dies sorgt für eine erhöhte Lebensmittelsicherheit. Nicht umsonst setzen Großküchen oft auf das hygienische Material.

Darüber hinaus bieten Küchenarbeitsplatten aus Edelstahl eine edle und moderne Optik. Weil sie viel Sonnenlicht reflektieren, wirken gerade kleine Kuchen größer, als sie sind. Wer Wert auf eine ausgewogene Ökobilanz legt, den wird freuen, dass Edelstahlprodukte aus bis zu 60 % recyceltem Material bestehen.

Welche Nachteile hat Edelstahl in der Küche?

Obwohl Edelstahl leicht zu reinigen ist, stechen Fingerabdrücke und Schmierflecken ganz besonders gut ins Auge. Eindellungen sind ein Problem für Edelstahl Arbeitsplatten, die nicht auf Holzgrund montiert sind. Zerkratzungen hingegen sind ein generelles Problem und können die Optik mehr oder weniger stark beeinträchtigen. Edelstahl-Arbeitsplatten sind auch keine gute Lösung für geräuschempfindliche Menschen, da Metall Schall weit weniger absorbiert als beispielsweise Holz.

Wie pflege ich meine Edelstahlarbeitsplatte?

Küchenarbeitsplatten aus Edelstahl zu reinigen ist einfach. In den meisten Fällen reicht warmes Wasser und ein nicht kratzendes Mikrofasertuch völlig aus. Für eine regelmäßige Grundreinigung hingegen, bestäuben sie die Platte mit Backpulver, geben Essig auf ein Reinigungstuch und wischen sie die Arbeitsplatte in waagerechten Zügen ab. Im zweiten Schritt spülen sie die Oberfläche mit klarem Wasser und trocknen diese sorgfältig, um Schlierenbildung möglichst zu vermeiden. Optional ist es auch möglich, den Edelstahl mit ein bisschen Olivenöl zu polieren. Wer allerdings eine natürliche Patina kultivieren möchte, nimmt von diesem Schritt bitte Abstand.

Fazit

Arbeitsplatten aus Edelstahl sind eine hygienische Lösung, bieten eine moderne, edle Optik und sind sehr leicht zu reinigen. Wer geräuschempfindlich ist, setzt jedoch lieber auf eine hölzerne Arbeitsplatte.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen