Küchenhängeschränke sparen Platz und schaffen Stauraum

Hängeschränke zählen in der Küche klarer weise zur Grundausstattung und dies hat gleich mehrere Gründe: Durch die erhöhte Anbringung nimmt ein Küchenhängeschrank kaum Platz ein und lässt sich perfekt mit Hochschränken, Unterschränken und der Arbeitsplatte kombinieren. Durch Lichtakzente von Beleuchtungssystemen an der Unterseite, bietet ein Küchenhängeschrank in der Küche nicht nur weitere dekorative Aspekte sondern auch eine schöne Lichtquelle beim Kochen. Aus der Küchenplanung ist dieser zusätzliche Stauraum also gar nicht mehr wegzudenken.

Worauf sollten Sie bei einem Küchenhängeschrank achten?

Bei Küchenhängeschränken in der Küche ist es sehr wichtig auf die Maße zu achten – besonders die Tiefe eines Schranks ist von großer Bedeutung. Da sich niemand den Kopf während des Kochens stoßen möchte, sollten Einbauschränke in der Tiefe stets schmaler als die Arbeitsplatte sein. In Breite und Höhe sollte sich an der Küche selbst orientiert werden, um ein stimmiges Gesamtbild zu schaffen. Durch verschiedene Breiten werden mit Hängeschränken individuelle Stauräume geschaffen und bieten somit Platz für die unterschiedlichsten Verwendungszwecke:

  • Apothekerschrank mit ausfahrbarem Einsatz
  • Vitrinenschrank zur Auflockerung der Küchenfront
  • Apothekerschrank mit ausfahrbarem Einsatz
  • Vitrinenschrank zur Auflockerung der Küchenfront
  • rutschfeste Gummieinlage für die beweglichen Innenteile der Küchenschränke

Jedes dieser Schrankelemente bietet durch seine unterschiedlichen Maße und Gegebenheiten einige Vorteile für seinen Verwendungszweck. Gewürzschränke sind zum Beispiel sehr flach und ermöglichen daher einen größeren Spielraum über der Arbeitsfläche. Vitrinen-Schränke hingegen öffnen durch die meist verglaste Front den Raum, durchbrechen strenge Konturen und gewähren Einblicke ins Innere der Schränke.

Hängeschränke verbinden Form und Funktionalität

Nicht nur die Benutzung, sondern auch das Design eines Hängeschranks bietet Ihnen ein hohes Maß an Variation. Traditionell sind die meisten Einbauschränke durch Ihre Verkleidung in der gleichen Optik wie die Arbeitsplatte oder Küchenunterschränke. Kreative Ansätze wären es zum Beispiel, durch Farben angenehme Akzente und somit schöne Eye-Catcher zu kreieren. Auch Glastüren oder bestimmte Materialkombinationen bieten Abwechslung und verleihen der Küche einen modernen Anstrich. Dabei sollten sich Farben, Muster und Materialien in den Küchenmöbeln, Stoffen und der Dekoration für einen harmonischen Gesamteindruck wiederholen.

Um zum Beispiel während dem Kochen zu zweit nicht eingeschränkt zu sein, bietet es sich an, Küchenhängeschränke mit Falt-Lifttüren, die sich nach oben hin öffnen, zu nutzen. So können Sie sich gegenseitig nicht nur den Rücken, sondern vor allem auch den Kopf frei halten. Auch Hängeschränke mit Schiebetüren oder Jalousien bieten in der Küche einigen Komfort und lassen sich leicht kombinieren. Praktisch beim Arbeiten und schonend für den Hängeschrank sind beispielsweise auch Türen mit „Push to open“-Technik, bei der sie sich mit einem leichten Druck grifflos öffnen lassen und mit „soft close“ leise schließen.

Durch Lichtelemente lassen sich Form und Funktionalität noch weiter miteinander vereinen. Eine schöne Beleuchtung hilft nicht nur beim Kochen, sondern setzt Küchenhängeschränke auch wunderbar in Szene. Bei Regalböden aus Glas werden mit farbigen oder weißen LEDs weitere moderne Design-Elemente geschaffen, mit denen Sie beindrucken können. Das wunderbare an Hängeschränken ist es, dass sie durch die erhöhte Aufhängung nicht nur Platz sparen und Stauraum schaffen, sondern dass sie den Raum optisch nicht verkleinern. Dieser optische Effekt wird durch die Kombination aus Hängeschrank, Arbeitsplatte und Küchenschränken geschaffen.

Gute Hängeschränke fügen sich in elegantes Küchendesign

Montage von Küchenhängeschränken

Bei der richtigen Montage von Einbauschränken sollte vor allem auf eine sichere und feste Aufhängung geachtet werden. Auch bei der richtigen Höhe gibt es einige Dinge zu beachten: Die Küche erhält einen harmonischen Gesamteindruck, wenn Hängeschränke an der Oberkante identisch mit Hochschränken abschließen und somit eine klare Linie erzeugen. Der Abstand der Unterkante zur Arbeitsplatte sollte mindestens 45 Zentimeter groß sein, sodass dazwischen angenehm gearbeitet werden kann und Küchenutensilien Platz haben. Sollte der Abstand also zu klein sein, sollten Sie zu einem Küchenhängeschrank von geringerer Höhe greifen.